Installation view of SPECTER at Desert X 2019, Coachella Valley, CA. Photo by Robert Wedemeyer. Courtesy Sterling Ruby Studio.
Installation view of SPECTER at Desert X 2019, Coachella Valley, CA. Photo by Robert Wedemeyer. Courtesy Sterling Ruby Studio.
YRD.Works, Oper Offenbach © Gabriel Poblete
YRD.Works, Oper Offenbach © Gabriel Poblete
Holzdrehflügel Serie E, Frankfurt am Main, 1968 © Estate of Charlotte Posenenske
Holzdrehflügel Serie E, Frankfurt am Main, 1968 © Estate of Charlotte Posenenske
Mobile Home for Kröller-Müller, Kröller-Müller Museum, 1995 © Atelier van Lieshout
Mobile Home for Kröller-Müller, Kröller-Müller Museum, 1995 © Atelier van Lieshout

tinyBE ist eine globale Plattform für künstlerische Visionen zur nachhaltigen Gestaltung des Lebens. Als Creative Lab etabliert tinyBE eine Reihe von Ausstellungen bewohnbarer Skulpturen im öffentlichen Raum und einen Freiraum zum Diskurs über sinnstiftendes Leben:

‘the tinyBE way’

Projekt

The Bee Chapel, Moran Bondaroff (Los Angeles), 2017 © Terence Koh
The Bee Chapel, Moran Bondaroff (Los Angeles), 2017 © Terence Koh

tinyBE ist ein innovatives Ausstellungs- und Veranstaltungsformat, das einen interdisziplinären Dialog an der Schnittstelle von Bildender Kunst, Architektur, Design und Wissenschaft ermöglicht. Vom 26. Juni – 26. September 2021 vereint tinyBE erstmals neun temporär bewohnbare Skulpturen von internationalen Künstler:innen in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main mit Standorten im Metzlerpark in Frankfurt, Darmstadt und Wiesbaden. 

Dort werden visionäre, utopische oder auch dystopische Ideen zu neuen Formen des Wohnens und Arbeitens vorgestellt. Die temporäre Bewohnbarkeit der Skulpturen eröffnet dabei eine neue Form der Kunst- und Lebensbetrachtung. Jede:r kann sich darin aufhalten und die künstlerischen Konzepte auch nachts ausprobieren.

Kontext

Michael Francis McCarthy, Capsule Hotel, Tokyo, 2008 ©https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/deed.en
Michael Francis McCarthy, Capsule Hotel, Tokyo, 2008 ©https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/deed.en

Der Wandel von Lebens- und Arbeitsformen in einer von Globalisierung, Digitalisierung und Klimawandel bestimmten Gegenwart ist eines der zentralsten Themen unserer Zeit. Tendenzen wie Tiny Living und ökologisches Bauen zeugen von neuen Bedürfnissen in unserer Gesellschaft und dem Wunsch nach innovativen Wohn- und Lebenskonzepten.

tinyBE stellt die wichtigsten Fragen der Gegenwart: Welche Orte brauchen wir zum Leben und Arbeiten? Wie wollen und können wir als Gesellschaft zusammenleben? Was brauchen wir für ein erfülltes und nachhaltiges Leben?

Programm

Metzlerpark, 2019 © Martin Rendel
Metzlerpark, 2019 © Martin Rendel

Die ausstellungsbegleitende Veranstaltungsreihe tinyMONDAYS schafft einen geistigen Freiraum für einen generationsübergreifenden Dialog über sinnstiftendes Leben und Zukunftsvisionen und fördert einen interdisziplinären Austausch zu Themen der Nachhaltigkeit alternativer Wohn- und Lebensräume. Dabei verknüpft sie Key Speaker aus den Bereichen Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft.

tinyBE hat sich mit den tinyMONDAYS zum Ziel gesetzt, auf der Basis der künstlerischen Konzepte einen interaktiven und inspirierenden Diskussionsraum über mögliche Wohnmodelle oder auch Lebensformen der Zukunft zu schaffen.