events

02
Nov
2020
tinyBE Kuratorin und Initiatorin Cornelia Saalfrank mit dem Künstlerkollektiv YRD.Works, Raum: Jan Lotter
tinyBE Kuratorin und Initiatorin Cornelia Saalfrank mit dem Künstlerkollektiv YRD.Works, Raum: Jan Lotter

tinyMONDAY # 01: Kickoff Online

2. November 2020, 15:00 - 16:30 Uhr

Erste öffentliche Projektpräsentation von tinyBE

  • Cornelia Saalfrank, Kuratorin and Initiatorin
  • Barbara Knoflach, Co-Founderin
  • Karin Wolff, Geschäftsführerin Kulturfonds Frankfurt RheinMain
  • Prof. Matthias Wagner K, Direktor Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main
Zum Event
25
Jun
2021

tinyBE Opening Frankfurt/M

Mit Werken von Christian Jankowski, Terence Koh, Laure Prouvost, Mia Eve Rollow & Caleb Duarte, Sterling Ruby, Thomas Schütte, MY-CO-X tinyBE extra: Charlotte Posenenske

 

Zum Event
27
Jun
2021

tinyBE Opening Darmstadt

Mit dem Werk FIRST von Onur Gökmen

 

Zum Event
28
Jun
2021

tinyMONDAY # 02: „ Skulpturen bewohnen – Kunst erleben. Die Gestaltung einer Vision.“

Ort: Metzlerpark / Museum Angewandte Kunst

Zeit: 18.00 Uhr – 21.00 Uhr

Getragen von der Vision, auf der Basis künstlerischer Konzepte einen inspirierenden Diskussionsraum für zukünftige Lebensformen zu schaffen, gestaltet tinyBE eine Reihe von Ausstellungen bewohnbarer Skulpturen im öffentlichen Raum. Welche (Frei-)Räume brauchen wir zur nachhaltigen Gestaltung eines sinnstiftenden Lebens? Wie kann uns die Kunst zu neuen Formen des Zusammenlebens inspirieren? Die Auftakt-Veranstaltung der tinyMONDAY-Reihe lädt ein zu Diskussionen, Wortwechseln und Performances, die sich mit der Skulptur als Wohnraum auseinandersetzen. Ein Erlebnisabend voll‘ interdisziplinärer Begegnungen umgeben von den künstlerischen Atmosphären im Metzlerpark.

Zum Event
30
Jun
2021

tinyBE Opening Wiesbaden

Mit dem Werk The House of Dust, 1967, 2021 von Alison Knowles.     

Mit freundlicher Unterstützung 3D gedruckt von WASP.

Zum Event
05
Jul
2021

tinyMONDAY # 03: “ Von großen und kleinen Räumen. Das Zusammenleben auf glokaler Ebene.“

in Kooperation mit Normative Orders

Ort: tba

Zeit: 16.00 Uhr – 21.00 Uhr

Ausgehend vom Beispiel Frankfurt werden Fragen um die „auseinanderwachsende Stadt“ auf regionaler Ebene beleuchtet und anschließend in den Kontext der Urbanisierung auf globaler Ebene gesetzt. In Podiumsdiskussionen und Wortwechseln werden Antworten auf die Frage gefunden, wie wir die Zukunft des Zusammenlebens als Individuum und Gesellschaft mitgestalten können. Wie viel Ungleichheit ist gut für ein Gemeinwesen? Wie können öffentliche Räume im virtuellen Raum belebt werden? Und wie lässt sich ein Auseinanderdriften der Quartiere, Viertel und Stadtteile verhindern? Ein Themennachmittag, der mit Impulsen aus der Stadtentwicklungsperspektive, gegenwärtige soziale Auseinandersetzungen und demokratische Aushandlungsprozesse in den Blick nimmt.

Zum Event
08
Jul
2021

tinyFORUM # 04: “Die Kunst der Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft.“

In Kooperation mit Maleki Corpotate Group im Rahmen der Future Europe Week

Ort: Global virtual conference

Zeit: 15.00 Uhr – 16.30 Uhr

Immobilien spielen als Wohn- und Arbeitsräume für alle Menschen und Unternehmen eine wesentliche Rolle. Die durch die Pandemie bedingten Veränderungen der Bedeutung dieser Räume geben Anstoß zu einem Reflektieren und Visionieren über das Wohnen der Zukunft. Was erzählen uns diese besonderen Zeiten über zukunftsfähige Formen des Bauens? Wie gelingt das Ergreifen unternehmerischer Sozialverantwortung? Und wie kann die Kunst zu dieser neuen Nachhaltigkeit inspirieren? Gerahmt von der „Future Europe Week“, öffnet das tinyFORUM einen Raum zum Diskurs über Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft und gibt Antworten auf die Frage, was die Kunst dazu beitragen kann.

Zum Event
19
Jul
2021

tinyMONDAY # 05: „Mutationen in der Stadtentwicklung: Der Pilz als gesellschaftlicher Akteur und Ideengeber." "Mutations in Urban Processes: Fungi as Societal Agent and Provider of Ideas.“

In Kooperation mit KfW Stiftung

Ort: Panelgespräch Villa 102, Frankfurt (digital)

Zeit: 19.00 h – 21.00 h

Sie begegnen uns allerorts, doch nehmen wir sie meist gar nicht wahr: Pilze schenken uns Leben, bedingen unsere Art und Weise des Denkens und schaffen wundersame Verbindungen zwischen Mensch und Materie. In Zukunft sollen sie auch als nachhaltiges Baumaterial unsere Lebensräume mitgestalten. Welche Bedeutung haben Pilze als Rohstoff für eine fruchtbare Zukunft? Und welchen Wert haben künstlerische Konzepte im Rahmen der Umwelt-Debatte? Ein Bühnengespräch zur vielseitigen Bedeutung der Pilze, in dem sich Expertisen aus Kunst, Architektur, Biodiversität und Wissenschaft begegnen.

Zum Event
09
Aug
2021

tinyMONDAY # 06: „Wachsende Stadt. Neue Herausforderungen: Miteinander und Räume neu gedacht.“

In Kooperation mit der Stadt Offenbach

Ort: tba

Zeit: tba

Wir brauchen Raum für Wohnen und Gewerbe – in der Stadt. Stadt auf kleinem Raum, neu gedacht. Wie gehen wir damit um? Welche Antworten geben wir hierauf, auch vor dem Hintergrund der Veränderungen klimatischer und sozioökonomischer Natur? Wie kann ein lebenswerter und gesunder Stadtraum ressourcenschonend geschaffen werden? Die Gleichung selbst ist (scheinbar) einfach: Durch Minimalismus mit gut durchdachten Raumkonzepten Platz schaffen, der ästhetisch und lebenswert ist. Design ist das Schlüsselwort ¬– und die Herausforderung.

Zum Event
30
Aug
2021

tinyMONDAY # 07: „ Wo des Wachstums Grenzen liegen, fängt ein neues Spiel an.“

Ort: Metzlerpark / Museum Angewandte Kunst

Zeit: 18.00 Uhr – 21.00 Uhr

Grenzen haben im letzten Jahr viele in neuer Art und Weise erlebt. Sie deuten auf ein Ende hin und auf das Neue, das dort seinen Anfang nimmt. Sie wecken in uns den Sinn für das Kleine, Einfache, Reduzierte. In einem gesellschaftlichen Umfeld, in dem Einwohnerzahlen und Immobilienpreise steigen, wächst so auch ein innerliches Verlangen nach Minimalismus und Verzicht. Was erzählt die zunehmende Relevanz des ‚Tiny Living‘ über das alte Spiel ohne Grenzen? Aus welcher Motivation heraus entscheiden sich Menschen für das Leben auf kleinem Raum? Und welche Freiräume brauchen wir für ein sinnstiftendes Leben? tinyBE lädt ein zu einem lebendigen Diskurs zwischen Kunst und Architektur, Wissenschaft und Unternehmertum.

Zum Event
20
Sep
2021

tinyMONDAY # 09: „Die Höhle als Ort, an dem die Menschheit Sprünge macht.“

In Kooperation mit Earnest & Algernon

Ort: Metzlerpark / Museum Angewandte Kunst

Zeit: tba

In Höhlen steckt etwas Geheimnisvolles. Sie können ein Versteck sein, ein Abenteuer und uns überraschen. Im Moment der Überraschung und des Staunens machen wir einen Sprung. Was erzählt uns die Geschichte der Höhle? Welche gesellschaftlichen Sprünge lassen sich in der Tiefe initiieren, bzw. verstärken? Und welche Höhlen brauchen wir vielleicht heute? Das Finale der tinyMONDAYS lädt ein zu einer Talkshow, in der sich künstlerische, architektonische und philosophische Perspektiven begegnen. Angefangen bei der Höhle von Lascaux bis hin zum Tiny House wandern wir durch die Kulturgeschichte und beleuchten die Relevanz von Orten unter der (Erd)oberfläche für gesellschaftliche Sprünge.
 

 

Zum Event