*1985 in Istanbul, Türkei

Der Absolvent der Städelschule Onur Gökmen hinterfragt in seinen Kunstwerken diverse Kodierungsmechanismen und deren innewohnende politische Bezugssysteme, indem er die In- und Exklusion gewisser Ereignisse der Vergangenheit und deren Auswirkungen thematisiert. Im Zentrum seiner Recherche steht dabei die vermeintliche Authentizität und Souveränität historischer Präzedenzfälle, um die Gegenwart andersartig zu kodifizieren und die Vergangenheit umzuschreiben. Gökmen bedient sich bei der Umsetzung seiner Werke oftmals neuer technologischer Entwicklungen und schlägt eine Brücke zu antiken Anwendungsformen.

Für tinyBE realisiert Gökmen die bewohnbare Skulptur «FIRST». Diese steht in Bezug zur ältesten untergegangenen Stadt der Welt, dem UNESCO-Weltkulturerbe Çatalhöyük. Die in der heutigen Türkei ausgegrabene Siedlung aus der Jungsteinzeit, wurde erst Ende der 1950er Jahre wiederentdeckt und gilt gegenwärtig als eine der ersten Prototypen urbaner Gemeinschaften. Sie bestand aus hunderten eng aneinander gereihter Lehmziegel- oder Stampflehmhäuser, ähnlich einem Bienenstock. Zwischen den Häusern waren keine Straßen angelegt, weshalb man die Bauten ausschließlich über die Flachdächer und Leitern erreichen konnte. Der Unrat, der vermutlich zwischen den Hauswänden gelagert wurde, führte vermutlich zum Ausbruch von Seuchen und letztlich zum Untergang der Stadt. Wie in Çatalhöyük wird die Skulptur in Darmstadt nur über das Dach, das den Eingang ins Innere bildet, erfahrbar. Der Innenraum, der aus Lehmziegelabgüssen gebaut wird, umfasst eine Reihe von multifunktionalen einfachen Formen. Gökmen hinterfragt mit «FIRST» den Umgang mit unserer Umwelt und deren Folgen. Er bezweifelt insbesondere die Idee, einzig mithilfe neuer Technologien aktuelle Probleme lösen zu können und schafft einen ideellen und materiellen Ort, architektonische Ansätze neu und umweltfreundlich zu denken.

 

Ausbildung/ Education 

Städelschule, Frankfurt am Main, DE: Meisterschüler 2016-2019

Bard College, NY, USA: Master in Sculpture 2015-2018

Auszeichnungen / Awards (Auswahl/ Selection)

2021/22 Atelierstipendium der Hessischen Kulturstiftung, New York

2011 Akbank/RHMD Contemporary Artists Prize, Istanbul